Donnerstag, 16. Februar 2012

Gleichzeitig zu wenig und zu viel

1 Kommentar:

Lars hat gesagt…

Ich mag ihre Zeichnungen ausserordentlich gerne, die lustigen ebenso wie die anderen. Wobei letztere, wie obige, mich oftmals ratlos zurück lassen. Woher diese Schwärze, diese Düsternis? Als ob sie beständig zwischen Hell und Dunkel pendeln. Seltsam... und irgendwie berührend...