Sonntag, 16. Januar 2011

16.01.2011

Kommentare:

Zahnwart hat gesagt…

Oh, es geht weiter! Und dann so schön, mit direkt aus dem Traum heraus den Freund aufwecken und den am Traum teilhaben lassen, worauf man weiterschläft und der Freund über den Traum nachdenken darf, ach, schön!

Kerstin hat gesagt…

Wunderbar. Nächtliche Überlegungen über die Entstehung der Welt. :)

Anonym hat gesagt…

wieso traum, sie ist doch grad am lesen.
aber warum eulen?

Asja hat gesagt…

Ich hatte gedacht, dass ein Gewölle bestimmt zu nichts nutze ist und somit Müll. Deswegen - Eulen.
Aber es war ja auch schon spät in der Nacht...

Zahnwart hat gesagt…

@Anonym: Huch, stimmt ja, das Buch! Die Leselampe! Und außerdem trägt sie ihre Brille, das macht man ja auch nicht im Schlaf. Ich dachte nur, weil das Müllentstehungssinieren so träumerisch anmutete, naja.

Anonym hat gesagt…

hätten gemäß dieser Überlegung die Reptilien die beim wachseln ihre Haut abstoßen nicht schon viel früher den Müll erfunden? (in diesem Fall dann je nach Auslegung vielleicht sogar den Sperrmüll) Die ehemalige Haut ist am Ende für mindestens genausowenig Nutze wie das Gewölle von Eulen, oder?

Gruß Keks

Tine hat gesagt…

Hallo!
Ich schaue immer mal wieder auf diesen Blog, weil ich die Zeichnungen wirklich wunderschön finde. Und dann scrolle ich immer runter, um zu sehen, ob ich was verpasst habe und bei diesem Comic hier muss ich jedesmal wieder lauthals lachen. "... Oder Eulen" Das ist echt super lustig.

Es tat mir sehr leid zu lesen, dass es dir so schlecht ging / manchmal noch geht... :(
Ich weiß leider nicht so richtig, was ich sagen kann. Aber ich denk an dich und wünsch dir, dass es auch wieder besser wird.

Liebe Grüße,
Tine